Drittgrößte Bitcoinbörse verliert ihre wallet.dat!

Die polnische Bitcoinbörse bitomat.pl hat heute öffentlich gemacht warum sie am 26.Juli ihre gesamte wallet.dat verloren haben. Nebst der original wallet.dat sind nach eigener Aussage auch sämtliche Backups ihrer wallet verloren.
Der Grund für die Misere ist, nach Aussage von bitomat.pl, ein Neustart ihrer Virtual Machine. Es war bei dem Neustart nicht bekannt, dass die VM auf ein anderes System umgestellt worden ist, dass nach dem Neustart automatisch installiert worden ist. Zudem ist noch unklar, ob hier Fremdverschulden von Seiten des Hosters oder eine fehlende Absprache der Betreiber der Grund ist. Um die Kunden zu entschädigen, steht der Service nun für 17.000 BTC zum Verkauf. Über die genaue Menge an BTC die hier verloren wurden, steht in dem polnisch-sprachigen Statement nichts, die Vermutung liegt nahe, dass es ungefähr 17.000 BTC entspricht, eben der angegebene Verkaufswert für die Plattform. Neben dem Angebot die Plattform zu verkaufen wurde auch ein Bitcoinfond eingerichtet, aus dem die User entsprechend entschädigt werden sollen.

Eine Übersetzung des Statements auf deutsch wird hier auf BTCbase folgen.

Update: Hier (btcbase.com) befindet sich die angekündigte Übersetzung des Statements von bitomat.pl

Quelle: bitomat.pl (Statement, polnisch)

Enjoyed this post? Share it!

 

3 thoughts on “Drittgrößte Bitcoinbörse verliert ihre wallet.dat!

  1. Also „lächerlich“ ist schon fast geschmeichelt. Ich mein, da gehen mal eben 17k Bitcoins ins Nirvana. Weg, verloren. Kann schon verstehen, warum Leute für einen höheren Kurs ihre BTC schon bei eBay kaufen …

  2. Es ist für mich auch mehr als unverständlich, wie eine Handelsplattform für BTC, die einen solch immensen Umsatz vorweist, augenscheinlich im Hintergrund nicht mehr darüber nachgedacht hat sich abzusichern gegen eventuellen Datenverlust.
    Es ist erschreckend, ich bin auch der Meinung, dass damit kaum wer gerechnet hat.
    Zurzeit bleibt eigentlich nur noch abzuwarten, ob es einen Investor gibt der das bestehende Projekt übernehmen will und es dann besser macht. Es sollte von Seiten bitomats eine eindeutige Ansage geben, was man geändert hat und wie man sich gegen solche Fälle in Zukunft absichert, aber das wird es bestimmt.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.