Bitcoin Visionäre im Gespräch – premiumize.me

Bitcoin Visionäre im Gespräch – heute Mika vom Anonymisierungsdienst premiumize.me

 

Premiumize.me – Der Anonymisierungsdient und „Meta-One-Klick-Hoster“ akzeptiert seit geraumer Zeit Bitcoin als Zahlungsmittel. Das war für uns Grund genug mit dem Team zu sprechen und etwas über die Hintergründe zu dem Dienst zu erfahren, einen kleinen Einblick der technischen Abläufe und natürlich wie es zu der Entscheidung Pro-Bitcoin kam.

 

 

 jimon von btcbase.com
 Hi Mika,
 schoen das du dir Zeit fuer uns genommen hast. Zu meiner
 Person ich bin jimon von btcbase.com und wir sind auf dein
 Projekt premiumize.me aufmerksam geworden. Was genau kann
 man sich unter deinem Projekt vorstellen ?
 Mika von premiumize.me
 Hallo Jimon.
 Unser Projekt wird von manchen nur als Multi-One-Click-Hoster
 angesehen, was natürlich auch einer unserer Services ist. Allerdings
 bieten wir noch ein paar Features mehr. Bei uns bekommt man
 Proxy-Zugang zu unserem Proxy-Netzwerk, welches zum Beispiel
 Webseiten zugänglich macht, die nur in einigen Ländern zur
 Verfügung stehen. Zum Beispiel bekommt man mit unserem Proxy
 automatisch Zugang zu Online-TV Seiten wie wilmaa oder auch
 zu Serien-Streaming Webseiten wie hulu.com oder cbs.com
 jimon von btcbase.com
 Gerade in der heutigen Zeit, man denke an megaupload, ist Filesharing
 ein heisses Thema. Was genau tut ihr um die Sicherheit und Anonymitaet
 eurer Benutzer zu wahren ?
 Mika von premiumize.me
 Durch unser Proxy-System sind unsere Nutzer schon sehr gut geschützt.
 Downloads von One-Click-Hostern laufen zudem immer über mehrere Server.
 Der Hoster sieht somit nur die IP-Adresse des letzten Servers aus der
 Proxy-Kette.
 Außerdem werden bei uns pro Benutzer und Stunde lediglich eine Prüfsumme
 der ersten beiden Stellen der IP-Adresse gespeichert und die angefallene
 übertragene Datenmenge pro Hoster.
 jimon von btcbase.com
 Ihr akzeptiert Bitcoin als Bezahlung, das bringt natuerlich auch nochmals
 ein immenses plus der anonymitaet fuer euere Nutzer. Warum Bitcoin? - alleine
 wegen der Anonymitaet oder ist es eventuell ein wenig Idealismus ?
 Mika von premiumize.me
 Wir vertreten die Meinung, dass es nach wie vor möglich sein muss, sich im
 Internet genauso wie im realen Leben anonym bewegen zu können. Dazu gehört
 natürlich auch die Bezahlung. Außerdem bedeutet eine Bezahlung mit Bitcoin
 ein Stück mehr Freiheit durch die Unabhängigkeit von Finanzinstituten oder
 höheren Organisationen. Das heißt natürlich nicht, dass Bitcoin für illegale
 Machenschaften eingesetzt werden sollen.
 jimon von btcbase.com
 Kommt dir nicht ab und an der Gedanke, dass du durch bestimmte Gesetze ins Fadenkreuz
 polizeilicher Ermittlungen geraten koenntest, sei es durch den Service an sich
 oder durch "Unfug" dein einer eurer Kunden anstellt mit euerem Dienst. Wo stehen
 ueberhaupt euere Proxy-Server? Sind Features fuer die Zukunft geplant, evtl so
 etwas wie ein VPN ?
 Mika von premiumize.me
 Diesen Gedanken hatte ich tatsächlich schon. Ich persönlich sehe uns aber in einer
 ähnlichen Situation wie ein Internet-Service-Provider. Auf der einen Seite wird
 gefordert, möglichst viel zu speichern, auf der anderen darf nicht gespeichert
 werden, da sonst zu sehr in die Privatsphäre der Nutzer eingegriffen würde. Wir
 haben uns deshalb dazu entschlossen, nur die Daten zu speichern die nötig sind
 um unseren Dienst aufrechtzuerhalten.
 Unsere Server stehen in verschiedensten Ländern, alleine schon um oben genannte
 Webseiten zugänglich zu machen. Die Proxyserver mit dem sich unsere Nutzer verbinden
 können, stehen in Deutschland um bestmöglichste Qualität und Geschwindigkeit
 sicherzustellen. Es ist allerdings geplant, auch in anderen Ländern solche
 Einstiegspunkte zur Verfügung zu stellen. VPN oder ähnliches möchten wir bisher
 nicht anbieten, allerdings ist es geplant weitere Angebote aus anderen Ländern direkt
 zugänglich zu machen. Seit gestern ist übrigens auch die Nutzung von Spotify.com
 über unseren Dienst möglich.
 jimon von btcbase.com
 Klingt ja alles sehr gut und durchdacht, schoen zu hoeren das es weiter geht. Mich
 interessieren noch die Zahlen eueres Projektes, wieviel aktive User habt ihr?
 Wieviel Traffic? Natuerlich nur, wenn das nicht die Sicherheit gefaehrdet ;)
 Mika von premiumize.me
 Die Sicherheit unseres Systems ist dadurch natürlich nicht gefährdet ;)
 Allerdings möchte ich darüber nicht direkt Auskunft geben. Allerdings
 kann ich sagen, dass wir vor allem in den letzten Tagen einen großen
 Benutzerzuwachs zu verzeichnen haben. Vermutlich da sich viele nicht
 mehr nur auf einen Filehoster verlassen wollen, sondern durch uns
 eine größere Auswahl haben. Unsere Kapazitäten werden natürlich auch
 permanent erweitert, wodurch zu viel Traffic auch kein Problem darstellt.
 Auch denke ich, dass wir durch den Zugang zu anderen Webseiten viele
 Nutzer begeistern können, denen die legalen Alternativen gefehlt haben
 und diese nun nutzen können. Zum Beispiel denke ich hier an grooveshark,
 die ihr Angebot in Deutschland ja auch eingestellt haben. Oder die vielen
 gesperrten youtube-Videos vor allem in Deutschland.
 jimon von btcbase.com
 Erhalte ich als Usern irgendwelche Beschraenkungen in der Nutzung eueres
 Dienstes? Wenn ich das richtig verstanden habe, wird jede Verbindung ueber
 mehrere Hosts gefuehrt, das klingt nach einem Bandbreitenverlust fuer mich,
 wie habt ihr das geregelt?
 Mika von premiumize.me
 Eine Beschränkung ist, dass du von Filehostern die wir eingebaut haben, 220GB
 pro Woche herunterladen kannst. Das sind etwa 31GB pro Tag. Alle anderen
 Webseiten sind unbeschränkt nutzbar. Ein Bandbreitenverlust ist vielleicht
 messbar, aber ich habe noch keinen Unterschied gegenüber dem direkten Zugriff
 auf eine Webseite feststellen können. Wir achten auch darauf, dass jederzeit
 genügend Reservekapazitäten zur Verfügung stehen. Auch sind unsere Server in
 Rechenzentren mit sehr guter Anbindung und Peering gehostet, sodass gute
 Geschwindigkeiten zu erzielen sein sollten, auch zu Webseiten außerhalb Europas.
 Dazu bieten wir eine Proxyliste für Chrome und Firefox an, wodurch nur
 Zugriffe auf Webseiten die wir auch eingebaut haben über unseren Proxy erfolgen,
 alle anderen Webseiten werden ohne Proxy aufgerufen. Natürlich müssen auch unsere
 TOS eingehalten werden, welche sich auf unserer Webseite auch ohne Account einsehen
 lassen ;)
 jimon von btcbase.com
 Das klingt alles in allem nach einem super Service und kostenintensiver Bemuehungen,
 ist das denn profitabel ?
 Mika von premiumize.me
 Wenn wir mit unserem Service ausschließlich Verlust machen würden, dann gäbe es
 unseren Service vermutlich schon nicht mehr. Allerdings sind wir denke ich
 einfach nicht so gierig wie manch andere. ;)
 jimon von btcbase.com
 Klingt in meinen Ohren nach einer humanen Politik.
 Mich wuerde noch interessieren wie du zu Bitcoin gekommen bist ?
 Mika von premiumize.me
 ich habe durch einen Artikel auf heise.de Bitcoin entdeckt. Das war etwa zu der Zeit
 in der Bitcoins teilweise über 25$ wert waren. Danach habe ich mich mit Bitcoin
 intensiver beschäftigt, viele Webseiten, Artikel und pdf's durchforstet und Bitcoin
 als eine sehr gute Zahlungsmöglichkeit entdeckt. ich hatte schon lange vor, Bitcoin
 auch auf premiumize.me zu akzeptieren, allerdings war unklar, ob sich Bitcoin jemals
 richtig durchsetzen würde. Mittlerweile glaube ich aber fest daran, dass die Zahlung
 mit Bitcoin Zukunft hat.
 jimon von btcbase.com
 Wie handhabst du das mit Bitcoins, wandelst du sie direkt in "echtes" Geld um oder nutzt
 du selbst aktiv Bitcoin als Bezahlung ?
 Mika von premiumize.me
 Auch wenn man es kaum glauben mag, wir verwenden Bitcoins selbst als Zahlungsmittel.
 Allerdings versuche ich, diese recht zeitnah auszugeben oder "einzutauschen", da sich
 der Bitcoin- zu Euro-Kurs noch lange nicht richtig stabilisiert hat. Da die meisten
 Bitcoin-Preise nämlich direkt vom Euro- oder Dollarkurs abhängen, ist dies meiner
 Meinung nach auch die einzig vernünftige Möglichkeit. Auch um den Handel mit Bitcoin
 etwas anzukurbeln ;)
 jimon von btcbase.com
 Alles fuer den Bitcoin! Finde ich gut, dann bedanke ich mich fuer das Interview, von
 meiner Seite waere es das soweit. Gibt es noch etwas was du los werden willst zum Thema
 premiumize.me, Bitcoin oder sonstigem ?
 Mika von premiumize.me
 Allgemein möchte ich noch sagen, dass sich Premiumize.me nicht direkt als Alternative zu
 kürzlich offline genommenen Seiten wie megaupload o.ä. sieht, da wir die Machenschaften
 von Kim Schmitz keineswegs gutheißen oder unterstützen. Wir sind nur fest davon überzeugt,
 dass Leuten vor allem aus Deutschland die legalen Alternativen fehlen, was auch einer der
 Gründe für "Piraterie im Internet" sein dürfte.
 Den Bitcoins wünsche ich natürlich auch, dass diese sich im Internet (und vielleicht auch
 im realen Leben) weiter verbreiten und als gängiges Zahlungsmittel weltweit akzeptiert
 werden!
Dein Projekt auf BTCBase.com? Weitere Informationen hier. Dieser Artikel enthält externe Verlinkungen auf Webseiten Dritter.

Enjoyed this post? Share it!